Saunaanlagen

Foto Sauna

Entspannen, abschalten und gleichzeitig etwas für die Gesundheit tun? Dann ist eine Sauna für Sie genau das Richtige.

Saunieren hat eine positive Wirkung auf:

Trockensauna, Feuchtsauna, Dampfsauna oder Kräutersauna? Was ist eigentlich ein Dampfbad? Jede Art Sauna entfaltet ihre positive gesundheitliche Wirkung.

Trockensauna: Arbeitet mit sehr niedriger Luftfeuchtigkeit und erlaubt deshalb hohe Temperaturen von über 90C.

Feuchtsauna: Die empfohlene Badetemperatur beträgt 75-85 C bei einer relativen Luftfeuchtigkeit von 15-30%. Durch Aufgüsse direkt auf das Steinmagazin lässt sich die Feuchtigkeit nach Wunsch weiter erhöhen.

Dampfsauna: Eine schonende Form des Saunabads. Die Temperaturen liegen zwischen 45 und 65C bei einer hohen Luftfeuchtigkeit von 40-65%.

Kräutersauna: Eine Variante der Dampfsauna. Dem Aufgusswasser werden flüssige Kräuteressenzen beigemischt, die den Saunaraum mit wohltuenden Düften erfüllen.

Dampfbad: Eine völlig andere Art des Schwitzbades. Der außerhalb der Kabine installierte Dampfgenerator erzeugt warme Dämpfe. Bei der extrem hohen Luftfeuchtigkeit von 100% empfehlen sich Badetemperaturen von 40-45 C.

Unsere Partner: